Hallo, mein Name ist Hülya. Ich koche und backe aus Leidenschaft. Ich bin in Hessen aufgewachsen und wohne aktuell in Baden-Württemberg. Die deutsche Sprache finde ich immer noch sehr schwierig, was auch einer meiner größten Schwächen ist. Jedoch soll dies keine Ausrede dafür sein, um mich nicht für eine gute Rechtschreibung zu bemühen. Ich habe dies vorher einfach nicht für wichtig gehalten. Aber brauchbar ist besser als perfekt, wofür hat man denn Freunde. Meine Eltern kommen aus der Türkei ca. 300 km von İzmir entfernt.

Ich habe schon mit neun Jahren angefangen zu kochen und zu backen, weil mich das Geschehen in der Küche sehr begeistert hat. Fast jedes Wochenende habe ich irgendetwas gebacken oder gekocht. Zunächst natürlich vorwiegend türkische Küche, da meine Mutter nur türkisch kochen und backen konnte. Später als ich 14 war habe ich mich auch für die deutsche Küche interessiert und meine Nachbarin so lange genervt, bis sie mit mir eine Torte gebacken hat. Meine Lieblingskuchen sind Bienenstich und Himbeertorte und Schokoladentorte und und und… leider wieder lecker 😋 (bitte fragt mich nicht, wie viel ich wiege 🙃). Meine größte Stärke ist, dass ich sehr kreativ sein kann. Dies wirst Du hoffentlich auch schnell erkennen, wenn Du mir auf Instagram, Facebook und/oder auf YouTube folgst.

Instagram: @leider_wieder_lecker
YouTube: Leider wieder Lecker
Facebook: Leider Wieder Lecker

Ich habe auch eine abgeschlossene Ausbildung als Bekleidungsfertigerin (Firma Steilmann). Meine Schürzen, Topflappen und noch einiges andere habe ich selbst genäht und bestickt. Habe im Alter von 20 Jahren geheiratet, bin mittlerweile über 20 Jahre verheiratet und habe zwei Söhne. Oh mein Gott, sie waren so klein und so süß und jetzt sind sie schon fast erwachsen. Als meine Kinder auf die Welt kamen, habe ich mich nur um meine Kinder gekümmert und war fast acht Jahre zuhause. Auch in dieser Zeit habe ich immer wieder neue Rezepte ausprobiert und meine Kreationen waren auf Partys heiß begehrt. Ich habe mich danach dazu entschlossen, in einer Schule zu arbeiten, um in den Ferien zuhause sein zu können. In meinem Umkreis war ich für meine gute Küche bekannt, und so konnte ich in einer Schul-Mensa vor Ort anfangen. Dort habe ich, da ich sehr flexibel, kreativ und vorausschauend arbeitete und gerne Verantwortung übernahm, nach zwei Jahren das Angebot bekommen, zweite Chefin in Vertretung zu werden, welches ich gerne angenommen habe. Mein Motto in der Küche lautet: Fast alles ist zu retten! Wenn etwas schief geht, frage ich meine Mitarbeiterinnen: „Ist jemand gestorben❓ Wenn nicht, dann ist alles gut“. Und meistens konnten wir die missglückten Speisen noch retten. Diese waren dann zwar nicht mehr zum Verkauf geeignet, aber für mein Team und für mich immer noch gut zu gebrauchen. Fast drei Jahre war ich in der Schulkantine die zweite Chefin. Hier gingen täglich 60 bis 140 Mittagessen, plus Snacks und Pizzen, sowie selbst gebackenes Brot und Kuchen über die Theke. Nach diesen drei Jahren habe ich beschlossen, dass ich ab sofort für meinen Lebenstraum arbeiten möchte und habe deswegen meine Arbeitszeit in der Schule reduziert. Um meinen Traum wahr werden zu lassen, habe ich inzwischen einige Zusatz-Ausbildungen und Seminare besucht. Davon werde ich euch nach und nach erzählen.


Zu meinen Hobbys zählen: Backen, kochen, lesen, tanzen, nähen, sticken, stricken, häkeln, Aerobic Stepp und es werden immer mehr. Meine nächsten Hobbys werden spanisch (englisch sollte ich auch lernen, im Moment müssen meine Jungs und mein Mann aushelfen) und Gitarre spielen sein. Falls jemand gemeinsam mit mir lernen oder üben möchte, einfach bei mir melden. Bringt aber viel Geduld mit.

Ich bin sicher, dass ich durch meine Art des Kochens viele Menschen berühren werde. Viele Menschen werden sicherlich große Hemmungen haben selbst etwas zu kochen, eventuell sogar Angst davor haben etwas falsch zu machen. Bei meinen Kochkursen wird man schnell eines lernen, kochen und backen kann richtig Spaß machen. Und wenn doch mal was schief läuft, lautet mein Motto “Fast jedes Essen ist noch zu retten”.

 So, nun will ich Euch nicht länger langweilen, ich bin hier, kommt und kocht mit mir auf Zoom. Wir werden sehr viel Spaß zusammen haben! Ich freue mich auf Euch.

Bis bald eure

Hülya